Fresh or frozen?

 

Im Vorfeld der Eizellspende beschäftigen sich Kinderwunschpaare mit vielen wichtigen Detailfragen. Eine wesentliche Entscheidung nach der anderen muss gefällt werden. Vor allem diejenige, ob sie besser Eizellen aus einer frischen Stimulation der Spenderin verwenden oder kryokonservierte aus einer Eizellbank.

Auswertungen der Ergebnisse von großen IVF-Zentren mit Top-Laboren im Ausland, die sowohl mit Frischzyklen als auch mit kryokonservierten Spendereizellen arbeiten, zeigen: Bei beiden Verfahren ist die Schwangerschaftsrate in IVF-Zentren vergleichbar positiv.

Es kommt daher weniger auf die Methode, sondern viel mehr auf die langjährige professionelle Erfahrung und Qualität des IVF-Teams an.
Auch die Laborausstattung und -kapazität spielt hierbei eine wichtige Rolle.

Beide Methoden haben Vor- und Nachteile, so dass sich die Empfängerpaare eher an persönlichen Präferenzen orientieren müssen.