Paarentscheidung

Partner sind nicht selten unterschiedlicher Auffassung, ob sie den Weg der Eizellspendenbehandlung gehen sollen. Die Entscheidung steht am Ende eines längeren emotionalen Prozesses. Einen Teil der Entscheidung trifft jeder Partner für sich, den anderen das Paar gemeinsam.

Sehen Paare die Eizellspende als Chance, sind die nächsten Schritte einfach: Recherche im Internet, Erfahrungsberichte, ärztliche Einschätzungen, vielleicht auch psychologische Beratung. Danach folgt die Kontaktaufnahme zu ausländischen Kinderwunschzentren.

Lehnen beide Partner diese Form der Behandlung ab, ist die Entscheidung klar: Entweder Adoption, Pflegekind oder kinderlos bleiben.

Schwierig wird es, wenn nur ein Partner den Weg der Eizellspende gehen möchte.

Für eine tragfähige Lösung sind Spielregeln hilfreich:

  • Es gibt kein kategorisches Nein, nur eine Verhandlungslösung.

  • Der ablehnende Partner informiert sich umfassend über die Eizellspende.

  • Die Klärungsphase geht so lange, bis einer von beiden Partnern dem anderen folgen kann.

  • Die Diskussionen verlaufen respektvoll. Ziel ist es, den anderen zu verstehen.

  • Beide Partner gehen davon aus, dass eine Eizellspendenbehandlung ein Für und Wider hat.

  • Beide Partner müssen wissen, bei einer Nicht-Einigung folgen Konsequenzen bis zur Trennung.